„Die seltene Ursache eines Subileus“ / „Laparoskopische Cholezystektomie“ / „Echinokokkus der Leber“ / „Forschungsethik – Einblick in die Arbeit der Ethikkommission“

17.02.2018 – 09.00 Uhr

Asklepios Campus Hamburg

Moderation: Prof. Dr. Oldhafer

Mit Florian Bayer, Dr. med. Andreas Brügge, Dr. Bernd Feyerabend, Priv.-Doz. Dr. Asad Kutup, Dr. med. Jens Niehaus, Ulrike Orthaus, Prof. Dr. med. Gero Puhl, Dr. Wilm Rost, Univ.-Prof. Dr. Florian Steger, Dr. med. Hinrich Sudeck

Key Lecture: "Forschungsethik – Einblick in die Arbeit der Ethikkommission" von Univ.-Prof. Dr. Florian Steger (Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Ulm)

9. SSGR – Teil 1: Die Kasuistiken

9. SSGR – Teil 2: Die Key lecture

Wieder drei Interessante Fälle und ein Einblick in die Arbeit der Ethikkommission

Nach den guten Erfahrungen aus den letzten Jahren  fand am 17. Februar die erste  Semmelweis Surgery Grand Round in diesem Jahr statt. Ärzte aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und Studenten des Asklepios Campus Hamburg konnten wieder spannende Fallbeispiele verfolgen und die Bedeutung des fachübergreifenden Austausches über verschiedene Kasuistiken erleben. Wie geht der Chirurg oder der Gastroenterologe beim Subelius vor, welche OP-Techniken werden angewendet? Verfolgen Sie die Diskussion zur Kasuistik über einen sehr seltenen Darmtumor von Florian Bayer und von Dr. Jens Niehaus, der den Fall aus gastroenterologischer Sicht kommentiert. Ein spannender Diskurs zur Cholelithiasis und zufälligem Gallenblasenkarzinom ist die Kasuistik von Herrn Professor Gero Puhl, der diese gemeinsam mit dem Pathologen Dr. Bernd Feyerabend bewertet.

Ein Echinokokkus der Leber bringt Chirurgen und Topenmediziner ins Gespräch, wie der Fall von Ulrike Orthaus zeigt. Dr. Hinrich Sudeck kommentiert den Fall aus infektiologischer Sicht  und bringt viel Klarheit mit seinem Beitrag in die Behandlung dieses in Hamburg doch sehr seltenen Krankheitsbildes.

Bildquelle: Universität Ulm

Die key lecture zur Forschungsethik hat den übergeordneten Bogen geschaffen: Medizin braucht Wissenschaft, aber dafür brauchen wir auch klare Regeln. Die geschichtliche Entwicklung dieses Regelwerkes und den derzeitige Stand schildert eindrucksvoll und verständlich Herr Professor Florian Steger aus Ulm. Erfahren Sie, wie gute Wissenschaft in der Medizin – so wie in den Kasuistiken dargestellt – zum Wohle der Patienten erfolgt.


Univ.-Prof. Dr. Florian Steger (Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Ulm)

 

 

Keine Beiträge

Es gibt noch keine Diskussionsbeiträge. Vielleicht schreiben Sie ja einen Beitrag?