close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Surgery Grand Rounds

close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Oncology Grand Rounds

close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Surgery Grand Rounds

close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Oncology Grand Rounds

close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Surgery Grand Rounds

close up of nurse hands during surgery in operation room

Semmelweis Oncology Grand Rounds

Slider

Ein Video- und Diskussionsportal für Mediziner

„Studierende, Mediziner in der Weiterbildung und erfahrene Mediziner in guter Atmosphäre zusammenbringen und über interessante Fälle diskutieren lassen“ das ist die Idee der Semmelweis Grand Rounds, die Prof. Oldhafer aus seiner Studienzeit in den USA mitgebracht hat. Zunächst für den Fachbereich Chirurgie startete im September 2014 die erste Veranstaltung. Inzwischen sind die Grand Rounds in Hamburg – erweitert um den Fachbereich Onkologie – bereits zu einer Institution geworden.
weitere Informationen

Auf Anhieb überzeugt

Für mich war das Konzept der Surgery Grand Round neu und ich muss sagen, dass es mich auf Anhieb überzeugt hat. Die Mischung von klinischen Falldemonstrationen, die ja immer sehr instruktiv und lehrreich sind, und einer Key-lecture auf allerhöchstem Niveau bekommt man nur sehr selten geboten. Aus meiner Sicht einweiterlesen

Hervorragende Veranstaltung

Hervorragende Veranstaltung – nicht nur für Chirurgen. Interessante Kasuistiken – lehrreich für Studenten und Kliniker. Eine großartige „Key Lecture“ – die aufzeigte, dass moderne Tumortherapie Zusammenarbeit von „Medical and Surgical Oncology“ bedeutet.

Zukünftiger Dauergast

Ich war sehr positiv angetan von der Veranstaltung und komme gerne als „Dauergast“. Mein Eindruck: Gute Veranstaltungszeit und –dauer, interessante und abwechslungsreiche sowie teils interdisziplinäre Fallvorstellungen. Der Umfang und die Zahl der Fallvorstellungen hatten genau das richtige Maß und vor allem – anders als auf vielen Kongressen – war auchweiterlesen